Klimaretter - Lebensretter
2. April 2020 Klimaretter-Tag
zum Klimaretter-Tool

Aktuelles

31.07.2018

Aktion des Monats August: Leitungswasser trinken – Wasser aus dem Hahn schützt das Klima

Jetzt in der Sommerhitze ist Trinken besonders wichtig. Dabei muss es nicht Mineralwasser sein, das den Durst löscht. Trinkwasser direkt aus der Leitung ist besser fürs Klima und qualitativ genauso hochwertig wie das Wasser aus der Flasche.


Wasser aus dem Hahn ist oftmals besser als Mineralwasser aus der Flasche. In Deutschland kommt es fast überall in sehr guter Qualität aus der Leitung und ist preiswert: 1.000 Liter Leitungswasser kosten weniger als 6 Euro. Wer Leitungswasser trinkt, tut auch etwas für unser Klima, denn Produktion, Abfüllung und Transport entfallen beim Konsum des günstigen Wassers aus dem Hahn. Das spart Energie, Ressourcen und natürlich CO2. Das Klimaretter-Tool zeigt: Wer täglich zwei Liter Leitungswasser trinkt, spart in vier Wochen über 12 kg CO2 ein.

Konsumenten von Leitungswasser schützen nicht nur das Klima, sondern tun auch etwas für ihre Gesundheit: Nach einer Studie der Stiftung Warentest enthält Leitungswasser teilweise sogar mehr Mineralstoffe als gekauftes Mineralwasser - und ist praktisch kalorienfrei. Softdrinks und Saftschorlen führen dagegen dem Körper ständig Kalorien und Zucker zu. Wassertrinker werden somit seltener übergewichtig. Eine Flüssigkeitszufuhr von ca. 1,5 Litern pro Tag wird empfohlen - das aktiviert den Stoffwechsel im Körper und gleicht den Flüssigkeitsverlust aus. In heißen Sommertagen wie diesen auch gerne mehr!

Mehr erfahren