Klimaretter - Lebensretter
zum Klimaretter-Tool

Aktuelles

17.07.2018

Uniklinik Freiburg ist aktiver Klimaretter

Das Universitätsklinikum Freiburg ist dabei! Alle 11.500 Beschäftigte können sich jetzt beim Klimaretter-Tool anmelden und das Klima schützen.


© Universitätsklinikum Freiburg

Die Freiburger Uniklinik macht mit beim Klimaschutz: Über 11.500 Mitarbeitende sind seit Anfang Juni aufgerufen, sich beim Klimaretter-Tool anzumelden und mit einfachen Klimaschutzaktionen Energie und CO2 einzusparen. Nach Dresden ist Freiburg das zweite große deutsche Universitätsklinikum, das sich am Projekt KLIMARETTER - LEBENSRETTER beteiligt.

Mit Informationsveranstaltungen im Personalrestaurant des Klinikums und im Institut für Infektionsprävention und Krankenhaushygiene macht das Projektteam zusammen mit der Stiftung viamedica auf das Projekt aufmerksam, um noch mehr aktive Klimaretter zu gewinnen: "Denn je mehr Beschäftigte mitmachen, desto größer ist der Spaß und die Motivation, sich am Klimaschutz zu beteiligen", weiß Projektleiter Markus Loh.

Auch der Vorstand der Klinik steht hinter den Klimarettern: "Wir unterstützen das Projekt, denn es fördert nicht nur den Klimaschutz, sondern motiviert die Belegschaft, Vorschläge zur Gestaltung nachhaltiger Arbeitsplätze zu machen", sagt Bernd Sahner, Kaufmännischer Direktor des Universitätsklinikums Freiburg. Die Beschäftigten können sich in Gruppen zusammenschließen und mit- oder gegeneinander in einen spielerischen Wettbewerb treten. Wer am meisten CO2 einspart, dem winkt als Belohnung im April 2019 der Nationale Klimaretter-Award.