Klimaretter - Lebensretter
Klimaretter-Award 2022
zum Klimaretter-Tool

Aktuelles

30.05.2022

Universitätsklinika werden Klimaretter: Projektstart in Halle (Saale), Ulm und Berlin


Immer mehr Universitätsklinika in Deutschland nehmen am Projekt KLIMARETTER - LEBENSRETTER teil: Im Mai sind mit der Universitätsmedizin Halle (Saale), dem Universitätsklinikum Ulm und der Charité Berlin drei weitere Unikliniken gestartet. Damit sind insgesamt zehn Universitätskliniken am Klimaretter-Projekt beteiligt.

Am 9. Mai fand die Kick Off-Veranstaltung im Universitätsklinikum Halle (Saale) mit dem Ärztlichen Direktor Prof Dr. Moesta statt: "Der Klimawandel ist eines der größten Probleme unserer Zeit. Die Universitätsmedizin Halle leistet einen messbaren Beitrag zur Vermeidung der Klimakatastrophe." Neben den rund 5.400 Beschäftigten des Universitätsklinikums und der medizinischen Fakultät sind auch die Studenten aufgerufen sich am Klimaretter-Projekt zu beteiligen.

Am Klimaretter-Tag am 10. Mai startete das Universitätsklinikum Ulm (UKU) ins Projekt. Rund 6.000 Beschäftigte können ab sofort am UKU, das dieses Jahr sein 40-jähriges Jubiläum begeht, im Klimaretter-Tool Klimaschutzaktionen umsetzen und gemeinsam CO2 vermeiden.

In der Charité Berlin war am 4. Mai Startschuss für das Klimaretter-Projekt. Rund 21.000 Beschäftigte sind aufgerufen, sich im Klimaretter-Tool anzumelden und sich für den Klimaschutz zu engagieren (siehe aktuelle Meldung vom 9. Mai).

Charité Berlin

Universitätsklinikum Halle (Saale)

Universitätsklinikum Ulm (UKU)